Logo Rheinschleifenbahn

08.09.2012 - Reisebericht Dampfzugfahrt zum Rhein in Flammen

 

Am frühen Morgen des 8. September wurde bereits in Köln der Zug für die Fahrt ab Dortmund zusammengestellt. Gegen 2:00 Uhr früh ging es dann ab Köln als Leerzug in Richtung Dortmund los.

In Dortmund Hbf entstand dann diese erste Aufnahme im Licht der aufgehenden Sonne.

Unsere Fahrt begann dort zunächst mit der V200 der Dampfloktradition Oberhausen.

Gleich zu Beginn möchten wir unbedingt darauf hinweisen, dass der 14 Wagenzug von der Rheingoldzugbetriebsgesellschaft in Köln (FEK), der Dampfloktradition Oberhausen (DTO) und von NostalgieZugReisen (NZR) organisiert wurde.

Die Fahrtroute führte uns über Wanne Eickel, Essen-Altenessen zunächst nach Oberhausen Hbf. Hier war ein Halt für 30 min. vorgesehen. Nun kam die schwarze Lady 41 360 und setzte sich stolz vor den recht langen und schweren Zug.

 

Mit etwas Mühen beschleunigte dann aber 41 360 souverän auf die gewohnte und zügige Güterzuggeschwindigkeit.

In Köln-Deutz kam dann eine kleine Herausforderung. Abfahrt Köln-Deutz, der Bahnhof liegt in der Kurve und zudem auch noch in einer für Züge beachtlichen Steigung. Hier zeigte dann 41 360 erst recht, was in ihr steckt und zog den Zug zunächst im Schritttempo die Steigung hinauf. Das war aber noch nicht genug. Lokführer und Heizer der DTO machten dann den Regler noch weiter auf, Steuerung noch weiter nach vorn und ab gings im lockeren Tempo von knapp 25 km/h die Steigung rauf, Hut ab dachten wir...

In Königswinter konnten wir auf den Wasserhalt dank des prall gefüllten Pseudopostwagens verzichten und organisierten spontan eine Scheinanfahrt, die von unseren Fahrgästen auch dankend angenommen wurde.

In Rüdesheim kamen wir mit leichter Verspätung an, so dass ein Teil unserer Fahrgäste problemlos an der angebotenen Stadtführung teil-nehmen konnten. Hier ging der Aufenthalt von 4 Stunden recht schnell um, da auch das Wetter wieder einmal gut mitspielte.

Der andere Teil unserer Fahrgäste genoss die Fahrt mit dem Schaufelradschiff Goethe und einem leckeren Mittagessen.

 

 

Weiter ging es dann nach Oberwesel zum eigentlichen Ziel "Rhein in Flammen"!

Bilder: Bernd Piplack 

Bildergalerie:  (zum Ansehen bitte auf das untenstehende Bild klicken!)

 

Heute4
Gestern7
Woche40
Monat120
Insgesamt68597

Kubik-Rubik Joomla! Extensions